Informationen

Welche Sicherheitsstandards für ein motorisiertes Tor?

Welche Sicherheitsstandards für ein motorisiertes Tor?

In der großen Familie der Tore finden wir manuelle Tore und motorisierte Tore. Diese werden aufgrund ihrer nützlichen und praktischen Seite ausgewählt. Motorisierte Tore werden insbesondere in Kollektivwohnungen wie Gebäuden oder Wohngebäuden eingesetzt. Die Installation eines motorisierten Tores ist nicht einfach. Diese Produkte unterliegen in der Tat zahlreichen Sicherheitsnormen.

Die verschiedenen motorisierten Tore

Es gibt zwei Gruppen von motorisierten Toren. Das erste umfasst motorisierte Tore mit einem Schiebesystem. Es umfasst Eisenbahntore und freistehende Tore. Das erste ist das am häufigsten verwendete Modell. Das Öffnen und Schließen der Portage erfolgt über die am Boden befestigte Schiene. Die zweite ist mit einem Leitsystem ausgestattet. Es ist ästhetischer und bei Einzelpersonen sehr beliebt. Die zweite Gruppe motorisierter Tore besteht aus Flügeltoren. Es enthält Arm- oder Zylindertore. Der erste wird bei Personen für Holz- oder PVC-Tore verwendet. Die zweite ist für sehr schwere Tore. Schließlich haben in jüngerer Zeit Portale, deren Automatisierung nicht erkennbar ist, ihren Einzug in den Markt gehalten. Alle diese Tore sind motorisiert und unterliegen daher den entsprechenden Sicherheitsnormen.

Sicherheitsnormen für motorisierte Tore

Die Sicherheitsnorm für motorisierte Tore ist die europäische Norm EN 13241-1. Es ersetzt die französische Norm NF 25-362. Diese Norm wurde eingeführt, um motorisierte Tore und motorisierte Garagentore zu sichern. Nach dieser Norm darf ein elektrisches Tor "niemanden scheren, einklemmen, zerdrücken oder antreiben können". Sowohl der Kunde als auch der Installateur des motorisierten Tors sind für die Einhaltung der Sicherheitsstandards verantwortlich.

Pflichten im Zusammenhang mit der Sicherheit motorisierter Tore

Motorisierte Tore unterliegen behördlichen Normen, deren Einbau mehreren Auflagen entsprechen muss. Die Tore müssen in Übereinstimmung mit der zukünftigen Verwendung unbedingt die CE-Kennzeichnung und Klassifizierung tragen. Es müssen auch Analysen durchgeführt werden, um die möglichen Risiken zu analysieren. Diese Analysen sind für jeden Typ von motorisierten Toren spezifisch. Gemäß den europäischen Normen für motorisierte Tore müssen bestimmte Sicherheitspunkte überprüft werden. Darunter sind: - Beleuchtung auf beiden Seiten des motorisierten Tors; - die orangefarbenen Signalleuchten, die beim Öffnen oder Schließen des motorisierten Tores alarmieren; - der Objekt- oder Personen-Präsenzmelder am Tor; - das personalisierte Bestellsystem; - manuelle Handhabung bei Stromausfall oder Unfall; - Zugang zu allen Optionen für Personen mit eingeschränkter Mobilität; - die Markierung am Boden des Öffnungs- und Schließbereichs.

Gut zu wissen

Die Einhaltung der Normen und der sich aus diesen Normen ergebenden Verpflichtungen ist unabdingbar. Im Falle eines Unfalls kann die Verantwortung des Installateurs oder des Kunden anerkannt werden. Aus diesem Grund müssen alle Dokumente an Kunden übergeben werden, einschließlich des CE-Zertifikats und aller Hinweise. Wenn ein Wartungsvertrag besteht, muss der Kunde eine Kopie haben.